Presseaussendungen

16. Juli 2017

Die im ATX gelistete conwert Immobilien Invest SE („conwert“) gibt bekannt, dass die Vonovia SE („Vonovia“) als Hauptgesellschafter gemeinsam mit dem Verwaltungsrat von conwert im Rahmen des eingeleiteten Gesellschafter-Ausschlussverfahrens heute die angemessene Barabfindung für die auszuschließenden Minderheitsaktionäre von conwert mit 17,08 € je Aktie festgesetzt hat.

Vonovia und der Verwaltungsrat von conwert haben heute darüber hinaus den gemeinsamen Bericht gemäß § 3 Abs 1 Gesellschafter-Ausschlussgesetz beschlossen.

Der Barabfindung im Gesellschafter-Ausschlussverfahren liegt ein Unternehmenswertgutachten der Ebner Stolz GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft zugrunde. Die Richtigkeit des gemeinsamen Berichts und die Angemessenheit der Barabfindung unterliegen noch einer Prüfung durch PwC Wirtschaftsprüfung GmbH als gerichtlich bestellter sachverständiger Prüfer.

Die außerordentliche Hauptversammlung von conwert, auf der die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf den Hauptgesellschafter beschlossen werden soll, wird voraussichtlich am 29. August 2017 stattfinden.

13. Juni 2017

Die heutige ordentliche Hauptversammlung der conwert Immobilien Invest SE (conwert) hat eine Dividende von 0,48 € je Aktie beschlossen. Als Zahltag wurde der 20. Juni 2017 festgelegt.

Die Abstimmungsergebnisse zu sämtlichen Tagesordnungspunkten werden auf der Webseite der conwert unter http://www.conwert.com/de/investor-relations/hauptversammlung veröffentlicht.

16. Mai 2017

Die conwert Immobilien Invest SE („conwert“) teilt gemäß § 93 Abs. 2 BörseG mit, dass Susquehanna International Holding LLC („Susquehanna“) am 16. Mai 2017 gemäß den §§ 91 ff BörseG folgende Stimmrechtsanteile an der conwert Immobilien Invest SE bekannt gegeben hat:

Susquehanna, mit Sitz in Wilmington, USA, hält Stimmrechte für insgesamt 3.694.289 Aktien von conwert (dies entspricht auf Basis von insgesamt 101.906.213 conwert-Aktien einem Stimmrechtsanteil von rund 3,63 %). Susquehanna hat die Schwelle von 4 % per 24. März 2017 unterschritten. 

28. April 2017

Die Vonovia SE („Vonovia“) hat an die conwert Immobilien Invest SE („conwert“) das schriftliche Verlangen nach § 1 Abs 1 GesAusG gestellt, die Hauptversammlung der conwert möge über die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die Vonovia gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung im Rahmen einer noch anzuberaumenden Hauptversammlung der conwert beschließen.

Vonovia hält nach der Abwicklung des erfolgreichen Übernahmeangebots und auch nach Abwicklung der innerhalb der Nachfrist eingelieferten Aktien insgesamt 94.867.722 Stückaktien an der conwert; dies entspricht einer Beteiligung am Grundkapital der conwert in der Höhe von 93,09 %. Vonovia ist somit Hauptaktionärin der conwert im Sinne des § 1 GesAusG.

Details zur Höhe der angemessenen Barabfindung werden nach Abschluss der erforderlichen Unternehmensbewertung gesondert bekanntgegeben.

20. April 2017

Die conwert Immobilien Invest SE („conwert“) teilt gemäß § 93 Abs. 2 BörseG mit, dass die Vonovia SE („Vonovia“) am 19. April 2017 gemäß den §§ 91 ff BörseG die folgende Beteiligungsmeldung sowie die folgenden weiteren Informationen bekannt gegeben hat:

Wie in der Meldung vom 5. April 2017 angekündigt hält die Vonovia SE mit Sitz in Düsseldorf, Deutschland, in Folge der Abwicklung des Übernahmeangebots Stimmrechte für insgesamt 94.867.722 Aktien von conwert. Dies entspricht auf Basis von insgesamt 101.906.213 conwert-Aktien einem Stimmrechtsanteil von rund 93,09 %.

13. April 2017

Die im ATX gelistete conwert Immobilien Invest SE („conwert“; ISIN AT0000697750) gibt bekannt, dass der in der Ad hoc-Mitteilung der conwert vom 30. November 2016 genannten Bescheid der Übernahmekommission vom 22. November 2016 (GZ 2016/1/2-313 idF GZ 2016/1/2-316) mit Beschluss des Obersten Gerichtshofs (6 Ob 22/17d) bestätigt wurde und heute auf der Webseite der Übernahmekommission (http://www.takeover.at/entscheidungen) veröffentlicht wurde. Der Beschluss ist rechtskräftig.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Einschätzungen und Aussagen, die auf Basis aller zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. conwert weist darauf hin, dass die tatsächlichen Gegebenheiten und damit auch die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedenster Faktoren von den in dieser Mitteilung dargestellten Erwartungen abweichen können.

 

7. April 2017

Die conwert Immobilien Invest SE („conwert“) teilt gemäß § 93 Abs. 2 BörseG mit, dass die Bankhaus Neelmeyer AG, mit Sitz in Bremen, Deutschland, am 7. April 2017 gemäß den §§ 91 ff BörseG folgende Beteiligungsmeldung sowie die folgenden weiteren Informationen bekannt gegeben hat:

Die Bankhaus Neelmeyer AG hat in ihrer Funktion als Umtauschtreuhänderin im Übernahmeangebot der Vonovia SE für conwert sämtliche noch von ihr gehaltenen conwert-Aktien, für die das Übernahmeangebot in der Nachfrist angenommen wurde, mit Wirksamkeit vom 6. April 2017 an die Vonovia SE weiterübertragen, wodurch die Meldeschwellen von 5% und 4% iSv § 91 Abs 1 BörseG unterschritten wurden.

Die Kette der kontrollierten Unternehmen lautet wie folgt, beginnend mit der letzten kontrollierenden juristischen Person:

  1. Bremer Kreditbank AG
  2. Bankhaus Neelmeyer AG, direkt kontrolliert durch 1.
7. April 2017

Die conwert Immobilien Invest SE („conwert“) teilt gemäß § 93 Abs. 2 BörseG mit, dass die Commerzbank Aktiengesellschaft, mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, am 7. April 2017 gemäß den §§ 91 ff BörseG die folgende Beteiligungsmeldung bekannt gegeben hat:

Die Commerzbank Aktiengesellschaft hat in ihrer Funktion als Umtauschtreuhänderin im Übernahmeangebot der Vonovia SE für conwert sämtliche noch von ihr gehaltenen conwert-Aktien, für die das Übernahmeangebot in der Nachfrist angenommen wurde, mit Wirksamkeit vom 6. April 2017 an die Vonovia SE weiterübertragen, wodurch die Meldeschwellen von 5% und 4% iSv § 91 Abs 1 BörseG unterschritten wurde.

5. April 2017

Die conwert Immobilien Invest SE („conwert“) teilt gemäß § 93 Abs. 2 BörseG mit, dass die Vonovia SE („Vonovia“) am 5. April 2017 gemäß den §§ 91 ff BörseG die folgende Beteiligungsmeldung sowie die folgenden weiteren Informationen bekannt gegeben hat: 

Vonovia, mit Sitz in Düsseldorf, Deutschland, hält Stimmrechte für insgesamt 94.867.722 Aktien von conwert (dies entspricht auf Basis von insgesamt 101.906.213 conwert-Aktien einem Stimmrechtsanteil von rund 93,09 %).

Diese Beteiligung setzt sich wie folgt zusammen (§ 92a Abs. 1 Z 7 BörseG):

  • 76,39 % der Stimmrechte entfallen auf 77.850.052 conwert-Aktien
  • 16,70 % der Stimmrechte entfallen auf 17.017.670 conwert-Aktien, die erst am 6. April 2017 abgewickelt werden

„Im Rahmen des Übernahmeangebots wurden während der verlängerten Annahmefrist 21.965.224 Aktien eingeliefert: 4.947.554 Aktien wurden am 31. März 2017 abgewickelt, wodurch die Beteiligungsschwelle von 75 % iSd § 91 BörseG überschritten wurde; 17.017.670 der Aktien werden am 6. April 2017 abgewickelt, wodurch die Beteiligungsschwelle von 90 % iSd § 91 BörseG überschritten wird.“

5. April 2017

Die conwert Immobilien Invest SE („conwert“) teilt gemäß § 93 Abs. 2 BörseG mit, dass die Bankhaus Neelmeyer AG am 4. April 2017 gemäß den §§ 91 ff BörseG folgende Beteiligungsmeldung sowie die folgenden weiteren Informationen bekannt gegeben hat:

Die Bankhaus Neelmeyer AG, mit Sitz in Bremen, Deutschland, hält Stimmrechte für insgesamt 8.508.835 Aktien der conwert Immobilien Invest SE (dies entspricht auf Basis von insgesamt 101.906.213 conwert-Aktien einem Stimmrechtsanteil von rund 8,35 %). Bankhaus Neelmeyer hat die Schwelle von 10 % per 31. März 2017 unterschritten.

Die Kette der kontrollierten Unternehmen, die die Beteiligung (8.508.835 Aktien) halten, lautet wie folgt:

  • 8,35 % der Stimmrechte entfallen auf Aktien der conwert Immobilien Invest SE die von dem Bankhaus Neelmeyer gehalten werden, die wie folgt kontrolliert werden, beginnend mit der letzten kontrollierenden juristischen Person:
  1. Bremer Kreditbank AG
  2. Bankhaus Neelmeyer AG, direkt kontrolliert durch 1. (8,35 % direkt gehaltene Stimmrechte die zu Aktien gehören)

„Die Bankhaus Neelmeyer AG hat in ihrer Funktion als Umtauschtreuhänderin im Übernahmeangebot der Vonovia SE für die conwert Immobilien Invest SE ("conwert") von den kürzlich von ihr übernommenen 10.982.611 Stück conwert-Aktien mit Wirksamkeit vom 31. März 2017 2.473.776 Stück an die Vonovia SE weiterübertragen und dadurch die 10 %-Schwelle bei conwert unterschritten. Darüber hinaus haben sich mit Wirksamkeit 1. April 2017 die Beteiligungsverhältnisse bei Bankhaus Neelmeyer AG insofern geändert, als nun die Bremer Kreditbank AG alleinige Aktionärin der Bankhaus Neelmeyer AG ist.“

Seiten